BI Gemeinsam aktiv
für Natur und Landschaft in Ispringen
 
 
KEINE ENTWARNUNG - PZ- ARTIKEL IRREFÜHREND - BEBAUUNG WEGLANDEN NICHT GESTOPPT - JEDE STIMME ZÄHLT AM 9.6.
 
Einladung Vogelspaziergang
 
Fokus auf Fakten

Natur für folgende Generationen bewahren

BI Gemeinsam aktiv für Natur und Landschaft in Ispringen

In Baden - Württemberg wurden in den letzten Jahren 5-6 ha Fläche pro Tag (!) für Siedlung und Verkehr überbaut (Tendenz steigend). Unsere Böden sind aber eine endliche Ressource! Sie sind Grundlage für die Produktion gesunder Lebensmittel, für Artenvielfalt und Lebensräume, für Klima und Lufthygiene, für die Naherholung, für sauberes Trinkwasser, usw. Jede Gemeinde - auch Ispringen! - steht hier in der Verantwortung, ihren Beitrag zu leisten und durch Innenentwicklung neuen, hochwertigen Wohnraum zu schaffen, statt immer weitere Außenbereichsflächen zu versiegeln.

Deshalb:

  • Kein weiterer Flächenverbrauch im Ispringer Außenbereich
  • Schutz und Wertschätzung unserer Natur und Landschaft
  • Schutz und Förderung der Frischluftbereiche
  • Schutz der fruchtbaren Agrar-Böden
  • Mehr Innenentwicklung in Ispringen zur Stärkung des Ortskerns


Wir sagen NEIN zum weiteren Flächenverbrauch in Ispringen,
JA zum Erhalt unserer wertvollen Ispringer Naturlandschaft.




Broschüre zum Download